So überzeugen Sie Ihren Chef von Weiterbildungen

– Melissa Larbig

„Man lernt nie aus!“. Dieses Sprichwort ist Ihnen sicherlich schon irgendwann einmal begegnet. Gerade im Berufsleben trifft dieses besonders zu. Weiterbildungen zu absolvieren, die einen positiven Effekt auf Ihre tägliche Arbeit haben, ist immer sinnvoll. Durch Weiterbildungen können Sie Ihren beruflichen Horizont erweitern sowie Ihre Kenntnisse und Fähigkeiten ausbauen. Haben Sie jedoch den Wunsch, bestimmte berufliche Weiterbildungen zu machen, müssen Sie gute Argumente parat haben, um Ihren Chef davon zu überzeugen. Denn eine Weiterbildung kostet Ihren Chef Geld und Sie Zeit, die Sie normalerweise für Ihre Aufgaben benötigen würden. Aber: Beide Seiten können auch von ihr profitieren. Gerade in einer Zeit, in der der Fachkräftemangel in vielen beruflichen Bereichen spürbar ist, sind Weiterbildungen umso nützlicher, denn sie können dabei helfen, diese Lücken zu schließen. Mitarbeitende, die gut ausgebildet und informiert sind, werden immer gesucht.

Im heutigen Blogbeitrag geben wir Ihnen die wichtigsten Tipps und Argumente mit auf den Weg, die Ihnen garantiert zu Ihren nächsten Weiterbildungen verhelfen.

1. Tipp: Der richtige Zeitpunkt für das Gespräch mit dem Vorgesetzten

Das Thema Weiterbildungen sollten Sie bei Ihrem Vorgesetzten nicht einfach zwischen Tür und Angel ansprechen. Nehmen Sie sich dafür Zeit. Das zeigt, dass Ihnen die Angelegenheit wichtig ist. Der Zeitpunkt für dieses Gespräch muss clever gewählt sein. Meist ist ein Termin gegen Ende eines Jahres günstig, da die Budgetplanung für das kommende Jahr zu diesem Zeitpunkt in der Regel beendet ist. In Ihrem Gespräch müssen Sie Ihrem Chef dann klarmachen, welchen Mehrwert er davon hat, wenn Sie Weiterbildungen besuchen. Wie kann er und wie kann das Unternehmen davon profitieren?

2. Tipp: Weiterbildungen fördern das Know-how in Unternehmen

Ganz klar: Ihr durch Weiterbildungen neu gewonnenes Wissen bedeutet gleichzeitig auch zusätzliches Know-how für das Unternehmen. Erlerntes Wissen lässt sich immer mit Kolleg:innen teilen. Auf diese Weise können Sie ganz neue Impulse setzen. Weiterbildungen sind also immer auch eine nachhaltige Investition in die Abteilung und in das ganze Unternehmen.

3. Tipp: Durch Weiterbildungen bares Geld sparen

Es klingt im ersten Moment vielleicht etwas komisch: Weiterbildungen sind kostengünstiger als keine Weiterbildungen. Warum, fragen Sie sich jetzt? Ganz einfach: Wissen, das nicht mehr aktuell ist, kann dazu führen, dass Prozesse in Unternehmen verlangsamen. Weiterentwicklungen können gehemmt werden oder Mitarbeitende eine Frustration entwickeln. Deshalb sollten Weiterbildungen gefördert werden. Motivierte und gut informierte Mitarbeitende bieten Unternehmen immer einen Mehrwert, der sich langfristig auszahlt.

4. Tipp: Den Chef entlasten

Dieses Argument ist besonders vielversprechend. Welcher Vorgesetzte würde nicht gerne entlastet werden? Zeigen Sie Ihrem Chef deshalb mögliche Szenarien auf, in denen er selbst seinen unmittelbaren Nutzen aus Ihrer geplanten Weiterbildung zieht. Wären Sie nach der Maßnahme beispielsweise in der Lage, ihn bei einer seiner Aufgaben zu unterstützen oder gar komplett zu entlasten? Dann nutzen Sie dies als Begründung in Ihrem Gespräch mit dem Chef.

5. Tipp: Mitarbeiterbindung wird gestärkt

Nimmt Ihr Vorgesetzter Sie und Ihren Wunsch nach Weiterbildungen ernst, erhöht das Ihre Zufriedenheit im Job. Und bekanntlich sind zufriedene Mitarbeitende ein wichtiger Baustein jedes erfolgreichen Unternehmens. Für Ihren Chef lohnt sich das gleich in zweifacher Hinsicht, denn zufriedene Mitarbeitende, deren Talente gefördert werden, bleiben einem Unternehmen wahrscheinlicher treu. Ein weiterer Vorteil: Mitarbeiterbindung stellt eine aktive Kostensenkung dar. Unter anderem können Recruiting und neue Einarbeitungen auf einem niedrigen Level bleiben und die Fluktuation gesenkt werden.

6. Potenzial deutlich machen

Mit Weiterbildungsmaßnahmen können Sie – wie bereits erwähnt – Ihr Wissen und Ihre Kenntnisse erweitern. Sie besuchen zum Beispiel einen EDV-Kurs und können dadurch mit einem bestimmten Programm umgehen, welches vielleicht in naher Zukunft in Ihrem Unternehmen genutzt werden soll. Oder Sie machen einen Sprachkurs und können mit Ihrer Fremdsprache den Vertrieb im Unternehmen unterstützen und mit Kunden kommunizieren. Egal, um was es sich handelt – aus Ihren Weiterbildungen können auch andere Abteilungen und Mitarbeitende einen Nutzen ziehen.

Fazit: Weiterbildungen lohnen sich immer!

Weiterbildungen sind eine Voraussetzung für Ihren beruflichen Aufstieg. Nehmen Sie jede Chance wahr, Ihren Kenntnisstand zu erweitern. Nicht nur Sie selbst können davon profitieren, sondern auch Ihr Unternehmen. Weiterbildungen stellen eine wichtige Investition in die Zukunft dar. Vor allem durch die immer digitaler werdende Welt ist es umso wichtiger, fachlich fit und auf dem neuesten Stand zu bleiben. So sichern Sie sich gute Job- oder Aufstiegschancen und natürlich auch ein gutes Gehalt.

Bei all dem bleibt aber zu berücksichtigen, dass die Entscheidung für die richtige Weiterbildung schwierig sein kann. Das Angebot ist sehr groß. Um Ihnen die Entscheidung für eine Weiterbildung etwas einfacher zu machen, unterstützen wir Sie mit unseren Kursen aus dem Informationssicherheits-Bereich.

Besuchen Sie unsere Website und buchen Sie einfach Ihren Termin für ISO/IEC 27001, ISO 19011, FitSM oder viele weitere Kurse!